19.10.13 - Thüringer Langeweile

Das Review Forum zum Tanzveranstaltungskalender, also bitte nur Partyreviews!
Antworten
Benutzeravatar
kretsche
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 330
Registriert: 28.10.06 - 16:24
Wohnort: Babylon

19.10.13 - Thüringer Langeweile

Beitrag von kretsche » 21.10.13 - 11:02

Rudolstadt – Erfolgreich konnten Polizeispezialeinsatzkräfte am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr eine
Zusammenkunft mehrerer überregionaler Freundeskreise zerschlagen.
Die ebenfalls auch aus mehreren Bundesländern angerückten Sturmtruppen der Polizei standen mit
ca. 30 bis 50 Beamten den ca. 30 noch verbleibenden Gästen gegenüber.
Gegen ca. 5 Uhr schlichen die bewaffneten Stürmer im dunklen an das Gelände, auch unter den Namen „Ranch“
bekannt, um es zu überfallen.

Die friedliche Zusammenkunft im Rahmen von sechs Geburtstagen wurde mit den Vorwurf einer illegalen
Veranstaltung gewaltsam und gezielt beendet. Das es sich um eine kollektive private Veranstaltung handelte
wurde nicht registriert, sowie alle Einwände und Demonstrationen gewaltsam unterbunden. Leute wurden
bei Widerspruch zu Boden geworfen, mit Handschellen fixiert und auch malträtiert. Alle Gäste wurden fotografiert
und gezwungen sich auszuweisen. Das liebevoll dekorierte Gelände wurde ebenfalls fotografiert und gefilmt.
Die Gäste durften während des ca. zweistündigen Einsatzes nur mit Erlaubnis und Taschenlampe im Rücken austreten,
Trinken und Essen wurde untersagt.

Die vermutlich noch auszubildenden Waffenträger überzeugten durch ihr aggressives Auftreten und konnten so
den Spirit vernichten, wofür die Ranch seit Jahren steht.
Wie hoch sich die Einsatzkosten für die ca. 30 bis 50 Beamten, inkl. Sonntag- und Nachtzuschlag,
sowie die Einsatzfahrzeuge und eventuelle Planung belaufen ist unklar.
Unklar ist auch ob Beiträge in sozialen Netzwerken oder abgehörten Telefonaten das Interesse dieser
ungewöhnlichen Polizei auf sich zog. Als Resultat der Massenüberwachung versteht sich. Einen Bulle
konnte entlockt werden, dass eine sog. „Strukturaufklärung“ im Hintergrund der Aktion steht.
Welchen Sinn dies bei den kriminellen Schwergewichten unter den Gästen hatte ist fraglich. Bei den Gästen handelte
es sich um Leute aller Couleur; Studenten, Arbeitslose, Arbeitnehmer, Wissenschaftler, Musiker, Selbstständige usw..
Die Reihenfolge der vorangegangenen Auflistung spielt keine Rolle.
Die Gäste wurden für mind. zwei Stunden aus Willkür ihrer Freiheit beraubt und waren dieser polizeilichen Willkür
wehrlos ausgeliefert.

Mittel der Rechtsbeugung wurden logischerweise angewandt sowie Ermessensfehlausübung bzw. -missbrauch ausgeübt.
Personen wurden über den Boden gezogen oder mussten sich in eine Sitzposition begeben.
Dieser Vorfall war ein einschneidendes Erlebnis bei vielen Gästen, welche sich aber davon nicht unterkriegen lassen
und auch in Zukunft auf ihr Recht auf Zusammenkunft und Freiheit wahrnehmen.

Benutzeravatar
basti@mmt
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9897
Registriert: 05.05.05 - 15:17
Wohnort: bin ich nicht hier, bin ich auf´m sonnendeck
Kontaktdaten:

Beitrag von basti@mmt » 26.10.13 - 17:19

hey, kannst du das bitte auch in einem dieser unterforen posten?

viewforum.php?f=3" onclick="window.open(this.href);return false;

viewforum.php?f=4" onclick="window.open(this.href);return false;

viewforum.php?f=21" onclick="window.open(this.href);return false;

danke
„Ariel there was a fire in your house they say, And that your bedroom is all up in flames. There was a fire in your house they say, They say you've been dancing with the devil. “

http://www.monomental.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste