14.01.12 - neil landstrumm meets h.o.s.h. @ distillery

Das Review Forum zum Tanzveranstaltungskalender, also bitte nur Partyreviews!
Antworten
Benutzeravatar
Famys
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1761
Registriert: 23.01.06 - 00:51
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

14.01.12 - neil landstrumm meets h.o.s.h. @ distillery

Beitrag von Famys » 15.01.12 - 22:20

hmm...stürtzt euch ruhig auf mich.... :lol: ...ich find neil nicht mehr als geschmacksneutral...nich schleht aber ganz ehrlich auch nich wirklich gut....birken, slater, zemigl etc. sind um längen besser... :roll: ...

wegen jörn kl. würd ich aber mein letztes hemd geben...qualitativ championsleague :good:

Benutzeravatar
wasteman
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1691
Registriert: 06.01.06 - 18:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von wasteman » 16.01.12 - 00:05

Famys hat geschrieben:...ich find neil nicht mehr als geschmacksneutral..
:?:
http://soundcloud.com/wasteman-thomas-wandrach

Tuskulum
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 63
Registriert: 30.09.04 - 21:15

Beitrag von Tuskulum » 16.01.12 - 00:20

schön das dieser thread eröffnet wurde. zunächst muss ich sagen, dass ich immer wieder gerne in de tille gehe. es ist einfach ein guter klub, angenehme leute und alle mitarbeiter sind freundlich, sogar zuvorkommend. deswegen tut es mir auch ehrlich gesagt weh, dass ich mich hier kritisch äußern muss. da ich aber nicht gerade aus der nachbarschaft anreise, seh ich mich zu einer kritik durchaus legitimiert.

wenn ich es richtig überblicken konnte, hatte neil eine tr909, korg esx, monomachine sfx60, macbook und noch so ein echoteil am start. soweit so gut. dann die große enttäuschung und ich muss es wirklich in dieser deutlichkeit sagen - die PA im tecknofloor empfand ich einfach als der letzte schrott!!! selbst bei erhöhtem lautstärkepegel klang der gesamte mittenbereich stumpf und ohne jegliche brillianz. die höhen setzten sich kaum ab und der bass klingt wie ein schlag gegen eine holztür. da verzeichnet meine wohnzimmeranlage eine regere subwoofertätigkeit. keinerlei tiefenbassdruck und dies ist bei der musik von neil so nötig wie das amen in der kirche.

ich hatte auch das gefühl, dass neil nicht sonderlich angetan war. er lief häufiger zum mischpult rüber, um den hauptmaster nachzuregulieren. er verzichtet auch auf eine anspruchsvollere taktung, blieb meistens im trivialen 4/4-takt und brachte auch so gut wie keine sounds, die einem sonst die ohren anlegen. dies hätte bei dieser anlage auch keinerlei sinn gemacht!!! ein soundgewitter, wie es beispielsweise auf bambaattaa... zu hören ist, hätte sich wie eine blechtrommel angehört. so blieb das set weitab von der variabilität, die ich sonst von ihm gewohnt bin. ich kann ihm das aber nicht verdenken. solche klangverhältnisse machen keinen spaß und noch weniger sinn.

ich hoffe mal nicht, dass die verantwortlichen nach dem motto verfahren - "für die kellerkinder wird`s schon reichen" -

sollten sich die unbilden um das fortbestehen der tille in wohlgefallen auflösen, so kann ich nur hoffen, dass im tecknofloor ein völlig neues PA-konzept umgesetzt wird. alles andere empfinde ich für den ältesten, ostdeutschen technoklub als beschämend.

so bleibt mir abschließend nur noch zu sagen - diesen abend empfand ich als unwürdig.
Zuletzt geändert von Tuskulum am 16.01.12 - 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
deine mutti
Genosse
Genosse
Beiträge: 3430
Registriert: 07.05.04 - 21:41
Wohnort: karaokebar

Beitrag von deine mutti » 16.01.12 - 11:29

ja leider wird es wohl eher am klangerzeuger liegen
die signalkette ab mischpult hat in letzter zeit häufiger bewiesen, dass es auch untenrum und mittendrin frequenzen gibt, die spaß machen
zudem erfuhr die kellerdecke eine klangoptimierung mittels diffusoren, um störende klirrende oberwellen zu beseitigen
den master "nachzuregeln" stellt da meist keine verbesserung dar, da gesellt sich eher gegenteiliges eingreifen der limiter dazu

letztes jahr im victor jara ist mir leider ähnliches aufgefallen
da lief das set von neil auch nur auf halb acht
deshalb schieb ich das jetzt einfach mal ungehört auf ihn
ich nehm dennoch an, die musik war kuhl mit poppigem dubstep unterlegt
Heidi Pršblybzçka:
"Ich sah eine Blume. Da war ich froh!"
"Heute präsentiert uns Wusuf Prada seine große Samstagabendshow TESTBILD. Heute zu Gast: Braun!"

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 16.01.12 - 11:58

die halbe stunde die ich mitbekommen hab war straighter techno....
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Gadnjef
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1488
Registriert: 08.06.04 - 17:17

Beitrag von Gadnjef » 16.01.12 - 13:38

deine mutti hat geschrieben:ja leider wird es wohl eher am klangerzeuger liegen
anscheinend, zumal ich die anlage im keller jetzt nicht unbedingt als grandios bezeichnen würde, aber schlecht ist sie auf keinen fall! war zwar selber nicht da, aber bei landstrumm hab ich eben das oben beschriebene phänomen schon öfters bemerkt. absoluter "höhepunkt" war einer seiner auftritte im berghain: es klang matschig, dumpf, scheiße und das muss man auf dieser pa erst einmal hinbekommen.

Benutzeravatar
deine mutti
Genosse
Genosse
Beiträge: 3430
Registriert: 07.05.04 - 21:41
Wohnort: karaokebar

Beitrag von deine mutti » 16.01.12 - 13:49

genau, also eher landstrumm meiden, aber tille : niemals!

*duckundweg*
Heidi Pršblybzçka:
"Ich sah eine Blume. Da war ich froh!"
"Heute präsentiert uns Wusuf Prada seine große Samstagabendshow TESTBILD. Heute zu Gast: Braun!"

Benutzeravatar
comander
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.07 - 23:52
Wohnort: L.E.
Kontaktdaten:

Beitrag von comander » 16.01.12 - 13:51

naja der keller in der tille ist sicher nicht optimal von der grösse und höhe aber das die anlage da schrott ist trifft ja nicht zu.
es kommt halt der msit raus der irgendwo rein kommt ;-)

und wie der kollege sagt im berghain auf der function on scheisse zu erzeugen dürfte schwierig werden ;-)
noch nie so ne klare ordentliche pa gehört

oben fand ich den sound sehr klasse.
musikalisch top.
sehr housig.
hat mal wieder gefetzt

die tilel lob ich mir

deratul
FDJ'ler
FDJ'ler
Beiträge: 497
Registriert: 17.03.05 - 20:29
Wohnort: leipzig

Beitrag von deratul » 16.01.12 - 14:52

comander hat geschrieben: die tille lob ich mir

:good:
Zuletzt geändert von deratul am 16.01.12 - 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Tuskulum
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 63
Registriert: 30.09.04 - 21:15

Beitrag von Tuskulum » 16.01.12 - 15:03

ich werd neil einfach mal anschreiben und ihm das so mitteilen. hab von ihm eigentlich nicht den eindruck, dass ihm sowas egal ist.
Zuletzt geändert von Tuskulum am 18.01.12 - 00:24, insgesamt 1-mal geändert.

FensterZumHof
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 306
Registriert: 21.09.10 - 17:07

Beitrag von FensterZumHof » 16.01.12 - 15:39

dieser account hier ist ja eher für den freitag in der tille zuständig,aber kurz 2-3 anmerkungen zur gekommenen kritik,denn das fenster war ebenfalls im keller am samstag ;)

- wir haben unten für neil etwas umbauen müssen,heisst ergo die bässe standen anders als sonst. wir hatten dann am abend,als der keller gut gefüllt war, auch an einigen stellen des floors das gefühl, dass das nicht so ganz optimal war (im unteren bereich). kann also auch daran gelegen haben, leider verhält sich n raum gefüllt nochmal anders als ohne leute.

- auf grund der nachfrage von gästen,aber auch unserem eignen eindruck, haben wir für freitags ab sofort die dubstep-acts zu 95% nur noch im keller zu gast, eben weil der bass da um einiges knackiger kommt als oben. das wurde wie gesagt auch von gästen mehrfach so geäußert. also normalerweise ist das unten herum ne runde sache!

- der mittlere bereich ist je nach act auf alle fälle noch ein kleines sorgenkind,an dem wir ständig tüfteln. hier ist es wirklich extrem abhängig vom act und der gespielten muik, was es nicht gerade einfacher macht die optimale lösung zu finden. deshalb mal auf dem weg danke fürs feedback, wir arbeiten wie gesagt daran. der rest macht für uns durchaus sinn, aber der mittlere bereich hat (je nach act und musik wie gesagt) noch potentiale die wir noch rausholen können und müssen.

ahoi

p.s. wir sind auch nach 45 min los und es war straight teschno was wir auch ein wenig schade fanden ;)

Benutzeravatar
basti@mmt
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9897
Registriert: 05.05.05 - 15:17
Wohnort: bin ich nicht hier, bin ich auf´m sonnendeck
Kontaktdaten:

Beitrag von basti@mmt » 08.02.12 - 16:39

deine mutti hat geschrieben: zudem erfuhr die kellerdecke eine klangoptimierung mittels diffusoren, um störende klirrende oberwellen zu beseitigen
nur mal zum verständnis. diffusoren verteilen den schall im raum. die können nichts beseitigen da sie keine energie nehmen.. sicher das es diffuser sind? diffuser kommen erst zum abschluss der raumbehandlung zum einsatz um einen ausgewogenen klang im raum zu erzeugen, wenn ich das mal mit ganz einfachen worten umschreiben darf. absorber wären bei weitem sinnvoller, sind bei der raumhöhe allerdings nicht ganz so einfach zu bauen. lange rede kurzer sinn, ich hatte meine chance^^.
„Ariel there was a fire in your house they say, And that your bedroom is all up in flames. There was a fire in your house they say, They say you've been dancing with the devil. “

http://www.monomental.de

Benutzeravatar
deine mutti
Genosse
Genosse
Beiträge: 3430
Registriert: 07.05.04 - 21:41
Wohnort: karaokebar

Beitrag von deine mutti » 08.02.12 - 18:07

ich meinte offensichtlich absorber, danke, basti
Heidi Pršblybzçka:
"Ich sah eine Blume. Da war ich froh!"
"Heute präsentiert uns Wusuf Prada seine große Samstagabendshow TESTBILD. Heute zu Gast: Braun!"

Benutzeravatar
Mülli
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 306
Registriert: 18.11.02 - 20:05
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Mülli » 12.03.12 - 03:43


deratul
FDJ'ler
FDJ'ler
Beiträge: 497
Registriert: 17.03.05 - 20:29
Wohnort: leipzig

Beitrag von deratul » 12.03.12 - 10:40

Mülli hat geschrieben:[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Z9120fIlS2k[/youtube]
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=N7c9KqOgtjc[/youtube]

ich fands GEIL!
schick. :D

Benutzeravatar
deepfreak
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 269
Registriert: 26.03.08 - 11:45
Wohnort: da wo Felix! nicht wohnt

Beitrag von deepfreak » 12.03.12 - 11:27

Mülli hat geschrieben:ich fands GEIL!
Ich dachte schon ich war der Einzige, der es geil fand. :)

Ich fands nur schade, dass Neil relativ schnell wieder aufgehört hat zu spielen, als sich das Publikum etwas gelichtet hat, fand ich nicht so professionell.

Da kam ich mir irgendwie verarscht vor.

Das Publikum hatte wohl teilweise was anderes erwartet.

Ich für meinen Teil habe zumindest für die kurze Zeit genau das bekommen, was ich wollte.
minimal ist wie ficken ohne reinstecken

Benutzeravatar
Jens
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 13510
Registriert: 16.10.03 - 15:15
Wohnort: im Leipziger Ghetto
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens » 12.03.12 - 11:39

wie lang hat er denn gespielt?
Herr Lehmann: "Das ist eine neue Kassette von Silvio!"
Erwin: "Das ist doch Acid House. Pass auf, dass die Leute hier keine Drogen nehmen."

http://www.soundcloud.com/jens-porath
http://www.youtube.com/user/scyhte82

Benutzeravatar
deepfreak
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 269
Registriert: 26.03.08 - 11:45
Wohnort: da wo Felix! nicht wohnt

Beitrag von deepfreak » 12.03.12 - 13:17

Wenn ich mich recht entsinne waren es so pi mal daumen 2 1/2 Sunden.

Mag sein, dass es bei ihm sonst vielleicht auch nicht viel länger geht.

Aber ich war gerade erst richtig in Schwung und hatte den Eindruck, dass er aufgehört hat, weil es sich auf der Tanzfläche etwas leerte und er irgendwie genervt war.
minimal ist wie ficken ohne reinstecken

Benutzeravatar
Jens
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 13510
Registriert: 16.10.03 - 15:15
Wohnort: im Leipziger Ghetto
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens » 12.03.12 - 14:49

oh, na das is für seine verhältnisse eigentlich schon sehr lang. normal gehn seine livesets immer eine bis anderthalb stunden.
und nach über 2 h live biste auch irgendwann total platt und fertig (wenn sich das live spielen nich nur aufs play-button-drücken beschränkt). da würde ich an seiner stelle sonen moment wohl auch dazu nutzen, an den nächsten zu übergeben. ^^
Herr Lehmann: "Das ist eine neue Kassette von Silvio!"
Erwin: "Das ist doch Acid House. Pass auf, dass die Leute hier keine Drogen nehmen."

http://www.soundcloud.com/jens-porath
http://www.youtube.com/user/scyhte82

deratul
FDJ'ler
FDJ'ler
Beiträge: 497
Registriert: 17.03.05 - 20:29
Wohnort: leipzig

Beitrag von deratul » 12.03.12 - 19:02

Neil hat ca. 1h stunde gespielt!
davor + danach Steve K & Georg Bigalke...

Benutzeravatar
deepfreak
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 269
Registriert: 26.03.08 - 11:45
Wohnort: da wo Felix! nicht wohnt

Beitrag von deepfreak » 13.03.12 - 10:04

ich hätte gedacht es waren 2 Stunden, na ja wie das manchmal so ist mit dem Zeitgefühl und Erinnerungen. :mrgreen:

Aber siehst Du ich konnte mich noch erinnern, dass es zu kurz war. :lol:

Ich habe beim Feiern nie ne Uhr dabei, da ich schon mehrere verbummelt habe. :lol:
minimal ist wie ficken ohne reinstecken

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste