19.08.11 - 21.08.11 Stereo City Festival

Das Review Forum zum Tanzveranstaltungskalender, also bitte nur Partyreviews!
Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9889
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

19.08.11 - 21.08.11 Stereo City Festival

Beitrag von kaossfreak » 20.08.11 - 13:22

Tag 1
Erste Einschätzungen vom Abend:
Es waren weniger Gäste wie letztes Jahr vor Ort.

Die Aufteilung des Parkplatzes für die Wochenendtickets und die normalos, kann ich als nicht gerade positiv beurteilen.
Letztes Jahr war´s auch besser.

Techno im Zelt, fand ich auch nicht gerade gut, so ne schöne dreckige Halle fetzt mehr, schon allein vom Klang her.

Kratzer, Promo & N-Vitral haben sehr geil gerockt.
Hoffentlich kann man sich dieses Jahr auf mehr Mitschnitte freuen.
Norris Terrify war auch gut. Einer von wenigen Live Acts der ordentliche Musik abliefert.

Die Getränkepreise finde ich sehr überteuert, auch wenn es z.b. 0,5l Cola Flaschen gibt.

Madhouse Borthers (Mettwurst Brothers :mrgreen: ), Perry und Thomas Baar leider nicht mehr gehört, da meine Mitstreiter Richtung Heimat wollten.

Warum ist in den Hallen nichts los?

Tag 2
Fast komplett Sandy Warez gehört, alter war das geil, was der Herr da geleiert hat.
So lange drauf gefreut und dann doch nur ne halbe Stunde von The Outside Agency mitbekommen :cry: (Chris, ich hoff auf dich).
Deathmachine leider ganz verpasst :evil: (Chris!!! :mrgreen: )
Zwischenzeitlich die letzten Minuten von Bastian W. Vs. Minupren verfolgt, wo Minu eine Gitarre zerkloppte (Die Schweinerei machst du gleich selber weg :mrgreen: ).
Irgendwas lief irgendwann später, was ziemlich öde klang, war glaube Zahni Vs. Schrempf.
Tymon leider auch verpasst :cry:
Tobsen Vs. Borderline mal angehört, weil Borderline im 130BPM ziemlich kritisiert wird, genauso wie Zahni.
Muss sagen Borderline ist zwar besser, klingt aber fast immer gleich.
Mit Tobsen zusammen hat´s harmoniert, aber mögen muss man´s dennoch nicht.
Erschreckend das sich mehr im Techno 2 wie 1 tummelten, daran merkt man, wer was von guter Musik versteht und wer nicht
ohne irgend jemanden angreifen zu wollen.

Der Fasching packte schon ziemlich früh das Partyvolk und fand seine beste Zeit in den frühen Morgenstunden, herrlich :good:
Tip an alle Druffi´s: Erlebt mal ne Party nüchtern und ohne Drogen, ihr werdet sehen, ihr habt euren Spaß.
Den Spaß hab ich zu jeder Party.

Kritikpunkt Bar
Gab´s eigentlich ein System?
Obwohl mir die Getränkepreise zu hoch waren, hab ich mir am zweiten Tag trotzdem mal ne Coke im Zelt gekauft, bezahlt, wieder zu meinen Leute ausgetrunken, wieder hin zur Bar, bei ner anderen Person abgegeben, dieser fragt: Hast du ne Pfandmarke?
Ich: Hab keine bekommen.
Er: Ohne Pfandmarke, kann ich dir den Euro nicht geben.
Ich: Aha....schon 800 Puls gehabt...abgelaufen und für den Rest des Abends nichts mehr geholt.
Stunden später im Techno 2 mal auf die Bar geachtet, dort gingen auch nur ab und an Marken raus.
Wenn das so gewollt sein soll um extra Kohle raus zu schlagen, danke :nonono: , aber ich kann auch den ganzen Abend ohne trinken auskommen, also bei mir macht keiner plus und ich kenn in etwas die normalen Preise.

Das mit dem Busshuttle wurde gut gemeistert, fands auch super das immer mindestens ein EVENT GUARD (meist waren´s 2-3) mitfuhr :good:

Parkplatz war in der Nacht positiv ruhig, obwohl ich gedacht hatte, das gerade weil man dieses Jahr gleich mitm Fahrzeug dort zelten konnte, es extra laut wird.
Vielleicht waren aber auch die Sicherheitsleute sehr hinterher :good:
Überhaupt an Sicherheitskräften viel, aber lieber zuviel als zuwenig und man bekommt möglichen Stress gleich unter Kontrolle :good:

Fazit
- Nicht ganz so toll wie die Jahre zuvor
- Techno gehört in die Halle und nicht ins Zelt
- Pfandmarkenkonzept ausarbeiten
- Getränkepreise runterschrauben
- Wetter wieder super gepasst
- Falls der Platzplatz nächstes Jahr wieder so sein sollte, vielleicht für Fussgänger, den Weg wie letztes Jahr aufmachen,
wo man vom Parkplatz zur Camping Area kam
Zuletzt geändert von kaossfreak am 21.08.11 - 21:53, insgesamt 2-mal geändert.
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

28.07.18 Rhythm Machine Meets DistractAir
https://www.facebook.com/events/1019426484891036/

19.10.18 Technottic @ Radio Corax
coming soon

Benutzeravatar
Gulaschkanone
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 6993
Registriert: 12.03.05 - 13:32

Beitrag von Gulaschkanone » 20.08.11 - 14:56

kaossfreak hat geschrieben:Tag 1

Erste Einschätzungen vom Abend:
Es waren weniger Gäste wie letztes Jahr vor Ort.
keine Ahnung wie du darauf kommst? aber jeder sieht das anders dort!

Kratzer war wirklich übel gut

Benutzeravatar
comander
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.07 - 23:52
Wohnort: L.E.
Kontaktdaten:

Beitrag von comander » 20.08.11 - 15:14

ich würde hier lieber ruhig sein sonst löscht gulasch auch euch.
der verträgt nämlich keine Kritik. :good:

:wallbash:

:lol:

Benutzeravatar
Gulaschkanone
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 6993
Registriert: 12.03.05 - 13:32

Beitrag von Gulaschkanone » 20.08.11 - 17:13

comander hat geschrieben:ich würde hier lieber ruhig sein sonst löscht gulasch auch euch.
Bitte was ? :shock:

reanimator
Wessi
Wessi
Beiträge: 26
Registriert: 28.12.09 - 18:32
Wohnort: Leipzig

Beitrag von reanimator » 21.08.11 - 12:14

Hej, ich kann mich dem kaossfreak erstmal anschließen, fand es letztes Jahr auch besser, was nicht bedeutet das es dieses Jahr schlecht war!

Freitag:

Also was mich mal richtig angefuckt hatte war das auf dem Parkplatz für nichtcamper 2 Container für AK, Gästeliste, VIP... auf waren und dort so gut wie kein Andrang war, und auf dem Campingplatz nur 1 Container für die Bändchenausgabe VVK.
Dort standen dann gefühlte 500 Leute und wir warteten und warteten... (ca. 45 Minuten).

Dann ging zum Shuttel wo es auch einige Probleme mit der Systematik des Ein- und- Aussteigens gab und der Busfahrer sich dann erstmal weigerte loszufahren.
Zwischen dem Parken unseres KFZ und dem Eintritt in das Gelände vergingen so gut 1,5 Stunden. :evil:

D.h. NORRIS TERRIFY verpasst :(, aber den Rest von Marcapasos mitbekommen was wie erwartend gut war.
Dann zu Kratzer - Musik war etwas leise auf dem Floor?! - Set war dennoch gut wie gewohnt vom Jan :).
Zwischendurch immer mal Vortex gelauscht - was mir au.

MOGUAI war auch sehr gut, aber dannach fing das Grauen an - OBS... Die 1 Stunde kam mir vor wie 2, verstehe nicht wie man Musik so verunstalten kann (nur gefieeeebe :D) - hatte auch nichts anderes erwartet und mich daher immer in Richtung Main o. Tech I verdrückt wo es mir dann bis zur Abfahrt (6 Uhr) auch gefallen hat.

Samstag:

Sind gleiche Uhrzeit wie Fr. angekommen, Shuttelbusporblematik wurde jetzt gleich zu Anfang mit der Security gelöst! Fand ich gut - muss auch sagen das die Security gute Arbeit geleistet hat und immer freundlich war :good: !

Schluck den Druck hat mir gut gefallen, dafür das ich eigentlich nicht so auf die Musik stehe, der Rest wie Golden Toys und BFK waren... naja... sag ich mal nichts weiter dazu.
Hab mich dann auch schnell auf den Techno II verkümmelt.

ZYBRIXX VS. MAWKISH nicht schlecht - aber auch nicht überragend.
PETRA STRUWE war auch super, leider nur die hälfte mitbekommen, da ich erst heute morgen gelesen habe das sich die Playtime verschoben hatte.
Zahni und Schrempf haben micht dann ganzschön entäuscht, war irgenwie recht langsam und langweilig aber das lag dann glaub ich am Schrempf, der ein ähnliches Set wie zum SMS gespielt hat, weil ich vom Zahni eigentlich immer überzeugt bin.
Deshalb dann noch vor Tymon die Heimreise angetreten.

Fazit: Es war nicht schlechter als letztes Jahr aber auch nicht viel besser und hatte mir aufgrund des LineUp's doch etwas mehr erhofft.

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9889
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 21.08.11 - 19:20

Update
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

28.07.18 Rhythm Machine Meets DistractAir
https://www.facebook.com/events/1019426484891036/

19.10.18 Technottic @ Radio Corax
coming soon

Benutzeravatar
comander
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.07 - 23:52
Wohnort: L.E.
Kontaktdaten:

Beitrag von comander » 21.08.11 - 21:50

bleibt das da fast alles einfach vom Melt stehen???

Benutzeravatar
wellenabsorber
FDJ'ler
FDJ'ler
Beiträge: 558
Registriert: 27.12.07 - 21:21
Wohnort: Schwachzwaldklinik
Kontaktdaten:

Beitrag von wellenabsorber » 21.08.11 - 23:09

Weniger Leute als im letzten Jahr???

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=V-yULYHQqzU[/youtube]

Benutzeravatar
AK01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1258
Registriert: 08.12.05 - 21:36
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von AK01 » 22.08.11 - 12:27

Als Stereo City im letzten Jahr als Festival startete waren wir doch positiv überrascht, im Großen und Ganzen war alles gut durchorganisiert.

Mit der Erwartung, dass es dieses Jahr mind. wieder so gut wird, ging Freitag die Reise los. Doch schon wenige Minuten nach der Ankunft kam der erste Dämpfer. Der Zeltplatz war nicht mehr am See, sonder direkt an der Straße, was das ganze Erlebnis sehr trübte. Außerdem frag ich mich wozu man eine Stellgebühr bezahlen muss, wenn man doch ein Ticket besitzt wo Camping inkl. ist. (?)

Am Abend ging es dann zum Gelände. Auf den ersten Blick schien das mit den Schuttlebüssen ganz gut zu funktionieren. Aufs Gelände gekommen und festgestellt, dass man einen höheren Besucherandrang erwartet hätte oder eigentlich auch nicht. Gleich im ersten Zelt (Techno) hat man festgestellt, dass die PA zu klein ist. Also von einem Hörgenuss war es weit entfernt.

Fazit Freitag--> ganz ok, für einen Freitag, wenn man verdrängt, dass der Samstag nicht besser wurde.

Samstag wanderten wir erstmal 15 - 20 min zu See um uns die 2 Euro Duschgebühr zu sparen. Danach wollten wir mal zum Daylightfloor schauen, der Bus kam auch gleich aus Richtung Festivalgelände, wendete, um dann an uns an der Haltestelle leer vorbeizufahren. Als wir seinen Kollegen später fragen, antwortete er: "es war Schichtwechsel" ...Hallo geht es noch? Es muss organisatorsich so gelöst werden, dass der Kunde solch Prozeduren nicht mitbekommt! Von anderen haben wir später erfahren, dass der Busfahrer auch einmal gestreikt hat oder einfach mal 45 min Pause macht, ohne einen Ersatzfahrer. :wallbash:

Fazit es wurde hoch angepriesen und dann doch an den Kosten gespart, zu Lasten der Besucher. :good:

Am Abend ging es dann wieder auf Gelände, als erstes in die hintere kleine Halle. Was man da hört wagte man kaum zu glauben. Es war richtig schlimm, übersteuert und ohne Charakter. Aber Hauptsache die ganzen Drufis feiern um 22:45 Uhr mit Stecknadel großen Pupillen. :idea2: Wer da oben musizierte (wenn man es so nennen sollte), den hätten sofort den Läppi um die Ohren hauen sollen.

Dann nach vorne in eigentliche Technozelt. Wir wurden vom angenehmen Sound sehr überrascht, Hendrik Ciesielski war am spielen und er lieferte ein doch sehr gute kost ab. Danach ndk, auch ein reibungsloses Set und die Leute haben es richtig gut angenommen, sogar mit kleiner Feuerwerkshow :good: Leider fiel ab und zu die linken Boxen aus. Doch dann........ das große grauen, Herr Warez meinte einfach nach dem Schluss von ndk voll los zu brettern und mit mitten irgendeinen schranzteil loszulegen. Aber jeder weiß ja was der gute Herr spielt, also sollte man doch lieber den Jenigen kritisieren der die timetable zusammengestellt hat. Kann man den teeren und federn? :nonono:


Ich verliere gerade die Lust weiter zu schreiben. Fazit schwächen von 2010 wurden nicht behoben. Es hat weniger Spaß gemacht als 2010. Man bekommt für sein Geld nur begrenzt was geboten! man merkte, dass die Liebe zur Musik und zum normalen Publikum fehlte.

Wir haben entschlossen, dieses "Festival" erst mal auszulassen und uns auf besseres zu konzentrieren. :couto:
http://www.dropbox.com/sh/sfkysvoe0xqpa82/SxOHTv1jf7" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Triple_V
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 4279
Registriert: 17.08.08 - 19:51
Wohnort: - fluktuierend -

Beitrag von Triple_V » 22.08.11 - 12:42

Wenn man das liest, dann kommt es einem so vor, als ob der VA aus dem letzten Jahr nicht viel gelernt hat.
Zu dem negativen Tenor gesellt sich das Gefühl, dass der VA (wie schon letztes Jahr) den Besucher als "Melkkuh" betrachtet und behandelt:

- Stellgebühr
- Duschgebühr
- Pfandmarkenbeschiss
- Getränkepreise
- scheinbar schlechte PA (oder eben grottige Acts)

Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Leute fern bleiben...

Trotz, dass Stereo City noch recht günstig ist... wenn man Anreise (50-100) & Verpflegung (50-100) mit dazu rechnet,
dann kommt man übers Wochenende auf ähnliche Größenordnungen wie bei anderen Festivals, da der Ticketpreis selbst
nur einen Teil der Kosten ausmacht.

Dafür bekommt man aber weit weniger geboten und kommt sich eben vor wie auf einem Festival 2. Klasse.
Ob es das wert ist? Ich finde selbst ein Besuch nur am Freitag oder Samstag lohnt nicht, da man aus der Zeit, als es noch kein Festival war an einem Tag genausoviele gute Acts hören konnte wie jetzt in 2 Tagen. Es wurde quasi nur die Dauer und der Preis der Party verdoppelt ohne mehr an (lohnenswerten) Acts zu bieten.... dafür gibts mehr Schrott und Lückenfüller im Lineup.

Gut, dass ich nicht da war... ich denke aber als Besucher in den letzten Jahren und anhand
den hier wieder gegebenen Eindrücken ist es doch legitim, eine Meinung dazu zu schreiben.
Zuletzt geändert von Triple_V am 22.08.11 - 13:32, insgesamt 3-mal geändert.

Nogge
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 80
Registriert: 26.09.08 - 17:47
Wohnort: Bitterfeld

Beitrag von Nogge » 22.08.11 - 13:03

Freitag gegen 14 Uhr angekommen und erstaunt gewesen, dass auf dem Campingplatz noch recht wenig los war, wie es mir scheinte.
Dann schnell Zeltnachbarn gesucht, hingestellt und erstmal nen schönes Kühles Bierchen getrunken.
Dabei dachte ich mir schon so, "Super ecke"! Von links beschallt mit OSB und 5 Minuten später auch noch von rechts ( Finde es immer lustig wenn beide das gleiche set hören und 10 Meter voneinander weg stehen ^^). Naja, erstmal nix dagegen gehabt da man ja ruhig einmal das set mit anhören konnte auch wenn es von 2 seiten kam. Blieb natürlich nicht bei den einem mal. ^^ dann die zeit bis zum Abend mit bissel vorglühen und grillen rum gebracht. Halb 9 ging es dann los zum Shuttle-Bus so das wir pünktlich zum Start da waren ....Tore auf rein zu Kernsprung. Musikalisch ist es ja top was er macht...die ersten Leute haben auch dazu gefeirt hat gepasst. Nach 20 Minuten lauschen dann aber erstmal weiter geschaut ums Gelände zu erkunden Dann erstmal wieder zum Zeltplatz. Zu Kratzer wieder rein und was ich hörte war ein sauberes set...fands cool und vorallem das mixing ist ja klasse. Zum ende hin hat er auch noch mal schön Gas gegeben. Dann war ja Promo dran. Nujah, hatte zu dem Zeitpunkt keine Lust auf so ne Musik aber war trotzdem super. Joar dann eigentlich wieder aufs Campinggelände. Dort die restliche Nacht verbracht ...schlafen war ja sehr wenig drin da unsere ecke laut war ...neben uns lief de ganze nahct mucke. Aber man ist es ja nich anders gewohnt auf festivals. Naja 2 Stündchen geschlafen. Sonnenbrand eingeholt, ab ins auto und dann ging es los zu meinem Auftritt auf der Tentstage. 45 Minuten vor Beginn da gewesen um nochmal alles en bissle zu probieren damit es auch zum start gut gelingt...war echt nervös, grad auch weil die Leute sicher von mir ein liveset erwartet haben. Nach 10 Minuten spielen wurde mir die nervösität langsam genommen da immer mehr Leute das Zelt betraten und auch schon einige feierten...Mein Set scheint auch gut angekommen zu sein. Das hat mich gefreut ^^
Joar, dann auch wieder zum Zeltplatz und da geblieben. Weiß auch nich aber ich war einfach zu müde um mich nochmal dorthin zubewegen und die Lust hat auch gefehlt ^^ Aber ich bereue es im nach hinein.
Mehr gibts von meiner Seite her auch nicht zu berichten. Persönlich fand ich dieses Jahr auch schade das nur Samstag eine Halle benutzt wurde...irgendwie gehört es doch zu Stereo.

+
Wetter
Security
Freundlichkeit des Teams
Reibungsloser Ablauf mit Bändchen holen usw.
Sound auf allen Floors

-
nur eine Halle, und das nur Samstag.
Stimmung der Leute beim Feiern

Zu dem Boxenausfall > war bei mir auch einmal der fall..ich glaub das hatte aber was mit der Nadel vom Plattenspieler zu tun...hab dann mal durchgepustet, dann ging es wieder beidseitig. hmm ^^

Zu dem Punkt Campingplatz > Die Veranstalter haben doch nur das umgesetzt, was die Leute letztes Jahr so kritisiert hatten. "Bitte das Auto mit zum Zelt nehmen zu können". Das ist dort hinten nich erlaubt denk ich, also wurde der Komplette Campingplatz vorverlegt um diesen negativen Punkt vom vorigem jahre zu beseitigen.


hier mal nen kleines Video von meinem Auftritt


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rpDdSjnSfS0[/youtube]

Benutzeravatar
AK01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1258
Registriert: 08.12.05 - 21:36
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von AK01 » 22.08.11 - 13:15

Nogge hat geschrieben: +
Wetter
Security
Freundlichkeit des Teams
Reibungsloser Ablauf mit Bändchen holen usw.
Sound auf allen Floors

Sorry, aber das grenzt an Utopie.


Boxenausfall: Ja bei NDK lag es sicher auch an den Nadeln :)
http://www.dropbox.com/sh/sfkysvoe0xqpa82/SxOHTv1jf7" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
me11ow
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9060
Registriert: 18.12.03 - 22:53
Wohnort: hab ich
Kontaktdaten:

Beitrag von me11ow » 22.08.11 - 13:18

Triple_V hat geschrieben:Gut, dass ich nicht da war...
nix für ungut keule, aber dann hast du hier nichts zu kritisieren und dein post ist heisse luft, weil unfundiert.
ich will das festival auch nicht beschönigen, aber ich hab son teebeutel-gehabe echt satt. sorry!
„Wenn die Verhältnisse irre werden, werden die Irren zu Profis“

[20:00:50] MaiKind: bor krass. Volllaufen schreibt ma nu mit 3 f

Nogge
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 80
Registriert: 26.09.08 - 17:47
Wohnort: Bitterfeld

Beitrag von Nogge » 22.08.11 - 13:20

da war ich nich drin ;) also kann ich ja nich riechen bei wem das passiert ist ..ich ging jetzt nur von mir aus ;)

Und ich fand den Sound auf allen Floors eigentlich ordentlich. Lauter kann es ja immer sein für die meisten.
Aber wie im Zelt hab ich nich wirklich differenzen, sag ich jetzt mal zu anderen Festivals gehört wo solche Musik in Zelten lief. hmm

Benutzeravatar
AK01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1258
Registriert: 08.12.05 - 21:36
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von AK01 » 22.08.11 - 13:25

Hier geht es keineswegs um die lautstärke. sondern um einen klaren druckvollen sound! Und ich bin halt der auffassung, dass er auch bei stereo city schon besser war.
http://www.dropbox.com/sh/sfkysvoe0xqpa82/SxOHTv1jf7" onclick="window.open(this.href);return false;

Nogge
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 80
Registriert: 26.09.08 - 17:47
Wohnort: Bitterfeld

Beitrag von Nogge » 22.08.11 - 13:44

joar gut, den druck hab ich auch nur aufn open air floor 1 gespürt in mir. Aber mir muss nich immer es Herze wackeln^^ ...Halle war ich nur kurz drin. da war dieser typische halleneffekt den ich auch nich anders kenne von Stereo City. Zumindest aus der Halle nich, aber war auch nich bei jeder Veranstaltung dabei ^^
Aber jeder empfindet es ja anders, der persönliche Pegel trägt da ja auch zu bei und den hatt ich Freitag gut erreicht ^^ Samstag hab ich mich selber nur von oben gehört nur ma kurz runter gegangen vorm Auftritt und viel weiter hab ich Samstag auch nix mehr mitbekommen wie ich ja oben schon geschrieben habe da ich fast nur aufn Zeltplatz war ^^
Und Techno war ja noch nich im Zelt bei Stereo City soweit wie ich weiß. Also kann ich nur von dem einem mal beurteilen und vergleich zu anderen Festivals beziehen :)

reanimator
Wessi
Wessi
Beiträge: 26
Registriert: 28.12.09 - 18:32
Wohnort: Leipzig

Beitrag von reanimator » 22.08.11 - 19:27

Triple_V hat geschrieben: Dafür bekommt man aber weit weniger geboten und kommt sich eben vor wie auf einem Festival 2. Klasse.
Ob es das wert ist? Ich finde selbst ein Besuch nur am Freitag oder Samstag lohnt nicht, da man aus der Zeit, als es noch kein Festival war an einem Tag genausoviele gute Acts hören konnte wie jetzt in 2 Tagen. Es wurde quasi nur die Dauer und der Preis der Party verdoppelt ohne mehr an (lohnenswerten) Acts zu bieten.... dafür gibts mehr Schrott und Lückenfüller im Lineup.
Bin ich der selben Meinung, 2009 wo das Sommercamp nur am Samtag war, war das so der Hammer. Ein Tag würde mir auch reichen.
Werde mir auch überlegen ob ich nächstes Jahr wieder dabei bin... vielleicht sollte man doch wieder den Schritt zurück machen und Stereo nur wieder Samtags machen. Ist meine Meinung.
Gruß

Benutzeravatar
S!ntH
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 204
Registriert: 25.05.11 - 14:46
Wohnort: Jena

Beitrag von S!ntH » 23.08.11 - 01:10

Triple_V hat geschrieben:Wenn man das liest, dann kommt es einem so vor, als ob der VA aus dem letzten Jahr nicht viel gelernt hat.
Zu dem negativen Tenor gesellt sich das Gefühl, dass der VA (wie schon letztes Jahr) den Besucher als "Melkkuh" betrachtet und behandelt:

- Stellgebühr
- Duschgebühr
- Pfandmarkenbeschiss
- Getränkepreise
- scheinbar schlechte PA (oder eben grottige Acts)

Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Leute fern bleiben...

Trotz, dass Stereo City noch recht günstig ist... wenn man Anreise (50-100) & Verpflegung (50-100) mit dazu rechnet,
dann kommt man übers Wochenende auf ähnliche Größenordnungen wie bei anderen Festivals, da der Ticketpreis selbst
nur einen Teil der Kosten ausmacht.

Dafür bekommt man aber weit weniger geboten und kommt sich eben vor wie auf einem Festival 2. Klasse.
Ob es das wert ist? Ich finde selbst ein Besuch nur am Freitag oder Samstag lohnt nicht, da man aus der Zeit, als es noch kein Festival war an einem Tag genausoviele gute Acts hören konnte wie jetzt in 2 Tagen. Es wurde quasi nur die Dauer und der Preis der Party verdoppelt ohne mehr an (lohnenswerten) Acts zu bieten.... dafür gibts mehr Schrott und Lückenfüller im Lineup.

Gut, dass ich nicht da war... ich denke aber als Besucher in den letzten Jahren und anhand
den hier wieder gegebenen Eindrücken ist es doch legitim, eine Meinung dazu zu schreiben.
Du Laberst auch immer ganz schönen Stuss :lol: Vorallem kommt das Von einem der Zu Sonnemondsterne Geht :uuh: was Bezahlst'n da Heutzutage??un rechne dann nochma 50-100 verpflegung drauf...und hat sich da Acttechnisch was Verbessert??Ich Glaube Kaum...eher Im Gegenteil...du Bezahlst dich als "Freund der Elektronischen Musik" an acts wie Peter Fox un wie se Alle Heissen Dumm und Dämlich...Klar wirds mit SC auch daraus Hinauslaufen und das war schon abzusehn...aber meiner meinung nach noch nicht vergleichbar,und wer im glashaus sitzt sollte nicht...äähm...weeßte bescheid :smooch:
"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen"

Benutzeravatar
Pillezuville
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 53
Registriert: 08.05.09 - 09:55

Beitrag von Pillezuville » 23.08.11 - 05:18

Also um mal den negativen Muff hier raus zu nehmen, mir hat es total gefallen und vielleicht sollten wir neben dem Technogeschrammel, was für mich nur den passiven Teil dieses Festivals darstellt, mal ein Äuglein auf das Geschehen der Mainstage werfen. Und da stellt sich mir auch die Frage: Wie kann man behaupten es seien weniger Leute als letztes Jahr da gewesen? Gerade bei Aka Aka/Thalstroem ging sowas von die Post ab. Gut das ein, im übrigen für mich unbeschreiblich schönes Set von Robag Wruhme leider nicht so die breite Masse anspricht war fast abzusehen, dennoch war er eines der Highlights.
Finde es immer furchtbar, dass hier Leute ähnlich wie son Restauranttester ihre Reviews schreiben, das wirkt fast armseelich.
Stereo City hat ne deutliche Steigerung hingelegt, weiter so!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
Triple_V
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 4279
Registriert: 17.08.08 - 19:51
Wohnort: - fluktuierend -

Beitrag von Triple_V » 23.08.11 - 08:30

S!ntH hat geschrieben:Du Laberst auch immer ganz schönen Stuss :lol: Vorallem kommt das Von einem der Zu Sonnemondsterne Geht :uuh:
Unfundierte Polemik... die SMS ist nicht das einzige Festival, dass ich besucht habe, aber das war ja klar, dass so ein vorurteilsbelasteter Spruch kommt.
S!ntH hat geschrieben:was Bezahlst'n da Heutzutage??un rechne dann nochma 50-100 verpflegung drauf...
Insgesamt kaum mehr als ein SC-Gänger, da der Ticketpreis den kleinsten Anteil ausmacht... rechnen kannst du aber noch selber oder?
S!ntH hat geschrieben: und hat sich da Acttechnisch was Verbessert??Ich Glaube Kaum...eher Im Gegenteil...du Bezahlst dich als "Freund der Elektronischen Musik" an acts wie Peter Fox un wie se Alle Heissen Dumm und Dämlich...
Das Lineup der diesjährigen SMS war meilen besser als was die SC zu bieten hatte... selbst die kleinsten Anlagen auf der SMS hatten mehr Druck und besseren Klang als die Hauptanlage auf der SC letztes Jahr...
S!ntH hat geschrieben:Klar wirds mit SC auch daraus Hinauslaufen und das war schon abzusehn...aber meiner meinung nach noch nicht vergleichbar,
Stereo City Festival = Gleiche Zahl an guten Acts zum doppelten Preis der damaligen eintägigen Party.
Dein Fanboyism noch dazu macht den Eindruck, als ob du dich gerne verarschen lässt...

Falls du es immer noch nicht checkst:
Die SC war mal ein 1-Tages-Party mit dem gleichen Umfang an guten Acts wie jetzt über 2 Tage... dafür wurde der Preis
jedes Jahr überinflationär angehoben bzw mit dem Festival-Schritt verdoppelt. Dafür wurden mehr Lückenfüller gebucht,
für die der VA sowieso kaum Geld ausgibt, da diese meist kostenlos oder für nen schmalen Taler spielen.

Nicht vergleichbar? Was hast du denn gerade gemacht? Klar ist ein FESTIVAL mit anderen FESTIVALS vergleichbar... und da
fällt die SC nunmal gnadenlos durch.
S!ntH hat geschrieben:und wer im glashaus sitzt sollte nicht...äähm...weeßte bescheid :smooch:
Dass du diesen Satz am Ende schreibst grenzt schon an Ironie...

Pillezuville hat geschrieben:Also um mal den negativen Muff hier raus zu nehmen, mir hat es total gefallen...
Das ist schön für dich und du hast auch jedes Recht dazu, deine Meinung zu schreiben...
Pillezuville hat geschrieben:Finde es immer furchtbar, dass hier Leute ähnlich wie son Restauranttester ihre Reviews schreiben, das wirkt fast armseelich.
Stereo City hat ne deutliche Steigerung hingelegt, weiter so!!!!!!!!!!!!!!
Nach 3-maligem Besuch der SC, ist es doch legitim im diesjährigen Review der SC zu schreiben, dass sich scheinbar zum letzten Jahr nicht viel geändert hat... zumal einige der negativen Kritikpunkte vom letzten Jahr noch zu bestehen scheinen!!

Übrigens scheint deine MDMA-induzierte Rechtschreibschwäche auch eine deutliche Steigerung hingelegt zu haben... armselig...
Spaß beiseite: Was ich sagen will ist, wenn du deine positive Meinung vertrittst, dann kannst du nicht anderen verbieten ihre negative Meinung zu vertreten.

Und nur weil jemand nicht da war, heißt das nicht, dass er nicht auch Hintergrundwissen zu etwas haben kann (z.b. auf Grund früherer Anwesenheit). Diese Argumentation würde ja bedeuten, dass so gut wie jeder Journalist dieser Welt kein Recht hat seine Meinung zu etwas zu schreiben, egal wie gut er recherchiert hat.

So und jetzt kommt mal wieder runter...

Ich weiß, dass mein Tonfall manchmal etwas schroff ist, aber negative Kritik ist nunmal auch nötig und wer das nicht verträgt, sollte doch bitte in anderen Foren Reviews schreiben oder lesen. Das OCB hat nunmal viele Mitglieder, die aufgrund langer Partyvergangenheit auch ein wenig über den Tellerrand hinausschauen können, und nicht nur 18-jährige Neulinge, die alles toll finden Hauptsache es ist laut und schnell. Seid doch froh darüber.

Benutzeravatar
S!ntH
Thälmannpionier
Thälmannpionier
Beiträge: 204
Registriert: 25.05.11 - 14:46
Wohnort: Jena

Beitrag von S!ntH » 23.08.11 - 08:53

Gut...dann hab ich's falsch verstanden,seh ich ein...Aber das Mit den Acts Liegt ja auch Irgendwo im Auge des Betrachters! Wer auf Core Etc abfährt,den wirste wohl mit sonnemondlaterne nicht beeindrucken...und der ist wohl auch eher gewollt den einen oder andren euro mehr dafür hinzulegen...von daher ist das eher subjektiv :P
Für mich nimmt sich das Jedenfalls nicht viel...Sms is mir Schon Lange auch Zu Teuer,aber das ich nimmer hingeh bezieht ja noch andere aspekte ein!
Zugegebenermaßen war'n diesjahr auch einige acts dabei die ich mir gerne gegeben hätte bei sms,aber mindestens genausoviel schunder den ich nicht brauch...naja...whatever...Letztenendes sind das auch Nur Vorurteile die du Hast über das festival,& von Musik die für dich Ohnehin unrelevant zu sein scheint :wink:
Zuletzt geändert von S!ntH am 23.08.11 - 09:32, insgesamt 4-mal geändert.
"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen"

Metavybz
FDJ'ler
FDJ'ler
Beiträge: 434
Registriert: 26.04.10 - 20:02
Wohnort: 01040 Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von Metavybz » 23.08.11 - 08:59

Boah dafür das manche dort nicht waren und dann jeden Post so zerpflücken! krass,,,

Bin Samstag abend spontan hingefahren! Na ja abgesehen davon dass ich wusste was mich erwartete, aber warum muss man am Sonntag früh um 3 Uhr noch 45 Euro zahlen?
Wasser Cola Fanta mit Pfand 4 Euro?
Abzocker!

Benutzeravatar
Triple_V
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 4279
Registriert: 17.08.08 - 19:51
Wohnort: - fluktuierend -

Beitrag von Triple_V » 23.08.11 - 10:02

S!ntH hat geschrieben:Gut...dann hab ich's falsch verstanden,seh ich ein...Aber das Mit den Acts Liegt ja auch Irgendwo im Auge des Betrachters! Wer auf Core Etc abfährt,den wirste wohl mit sonnemondlaterne nicht beeindrucken...und der ist wohl auch eher gewollt den einen oder andren euro mehr dafür hinzulegen...von daher ist das eher subjektiv :P
Für mich nimmt sich das Jedenfalls nicht viel...Sms is mir Schon Lange auch Zu Teuer,aber das ich nimmer hingeh bezieht ja noch andere aspekte ein!
Zugegebenermaßen war'n diesjahr auch einige acts dabei die ich mir gerne gegeben hätte bei sms,aber mindestens genausoviel schunder den ich nicht brauch...naja...whatever...Letztenendes sind das auch Nur Vorurteile die du Hast über das festival,& von Musik die für dich Ohnehin unrelevant zu sein scheint :wink:
Musikalisch kann man SC und SonneMondSterne wirklich nicht direkt vergleichen. Das erstere hat stärkeren Focus auf härtere Spielarten des Techno, SMS eher auf House, TechHouse und Minimal und weniger harter Techno. Ich mag beides... sonst wäre ich bisher doch nicht 3x zur SC gefahren.

Ich finde halt bloß, dass sich SC in eine echt beschissene Richtung entwickelt und sowas muss doch auch gesagt werden dürfen oder?
Die SC-Tagesparties waren bei weitem besser und ihr Geld wert, was man vom Festival einfach nicht behaupten kann.

Aber das ist halt bloß meine Meinung und wenn es wem dort gefällt ist das doch auch ok.
Ich finds nur doof, wenn jemand negative Kritik komplett als Stuss hinstellt.
Metavybz hat geschrieben:Boah dafür das manche dort nicht waren und dann jeden Post so zerpflücken! krass,,,

Bin Samstag abend spontan hingefahren! Na ja abgesehen davon dass ich wusste was mich erwartete, aber warum muss man am Sonntag früh um 3 Uhr noch 45 Euro zahlen?
Wasser Cola Fanta mit Pfand 4 Euro?
Abzocker!
Es sind nicht manche, sondern nur ich, der nicht dort war... allerdings war ich in den letzten 3 Jahren davor vor Ort... und schon damals war die Abzocke so krass. Deswegen ist es doch legitim, die Leute darauf hinzuweisen, dass das ein Abzockefestival ist oder?

Benutzeravatar
EpheDrin
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7955
Registriert: 12.04.07 - 07:38

Beitrag von EpheDrin » 23.08.11 - 10:04

Metavybz hat geschrieben:Boah dafür das manche dort nicht waren und dann jeden Post so zerpflücken! krass,,,

Bin Samstag abend spontan hingefahren! Na ja abgesehen davon dass ich wusste was mich erwartete, aber warum muss man am Sonntag früh um 3 Uhr noch 45 Euro zahlen?
Wasser Cola Fanta mit Pfand 4 Euro?
Abzocker!
wer fährt sonntag früh um 3 noch dahin? lol

un sag mir nich du hast die 45eur gezahlt? :lol:
Nomade hat geschrieben:
MaiKind hat geschrieben:Leuchti greift an!
Was´n willste auch mal wieder angegriffen werden ? Dann geh zur Bundeswehr und meld dich für Auslandseinsätze...

Devon Miles
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 95
Registriert: 28.09.10 - 12:14

Beitrag von Devon Miles » 23.08.11 - 13:41

@ tripperV: ich finde es nicht nett, Local Acts als Lückenfüller abzustempeln. auf jedem Festival hast du pro floor max. 1 headliner, 2-3 nationals und 5-6 local heroes. ( ich sag jetzt mal heroes, egal ob die gut oder schlecht sind, viele von denen spielen zu ungünstigen Zeiten, vor leerer Hütte, fuer arschwenig kohle, bezahlen den grössten Teil ihrer Getränke selber und duerfen ihre grossen Vorbilder nur von weitem sehen, da sie keinen ZUgang zur VIP area haben. )
http://www.vimeo.com/devonmiles/videos
http://myspace.com/vjdevonmiles

Benutzeravatar
Triple_V
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 4279
Registriert: 17.08.08 - 19:51
Wohnort: - fluktuierend -

Beitrag von Triple_V » 23.08.11 - 13:50

Devon Miles hat geschrieben:@ tripperV: ich finde es nicht nett, Local Acts als Lückenfüller abzustempeln.
Beleidigungen kannst du stecken lassen, wenn du ernst genommen werden willst.

Ich wollte mit dem Wort "Lückenfüller" eigentlich auch nur zum Ausdruck bringen, dass die Anzahl gut bezahlter Acts gleich geblieben ist und die Lücken mit mehr unbekannten Acts aufgefüllt wurden.

Davon abgesehen ist die SC ja eine der Paradebeispiele für diese Entwicklung. Wenn sich jemand also als "Local Hero" sieht, wieso gibt er sich dann die Blöße und legt für lau auf? Es gehören immer 2 Seiten dazu... einer der es mit sich machen lässt und einer der macht.

Das ist auch einer der Gründe, warum ich die SC als Festival ablehne: Doppelter Preis, dafür aber die gleiche Leistung + mehr unbezahlte oder schlecht bezahlte Acts. Das ist am Ende nur Geldschneiderei und steht damit ursächlich für genau das Problem, was du angesprochen hast.

Benutzeravatar
basti@mmt
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9897
Registriert: 05.05.05 - 15:17
Wohnort: bin ich nicht hier, bin ich auf´m sonnendeck
Kontaktdaten:

Beitrag von basti@mmt » 23.08.11 - 14:44

Devon Miles hat geschrieben:viele von denen spielen zu ungünstigen Zeiten, vor leerer Hütte, fuer arschwenig kohle, bezahlen den grössten Teil ihrer Getränke selber und duerfen ihre grossen Vorbilder nur von weitem sehen, da sie keinen ZUgang zur VIP area haben. )

und finanzieren damit einige der überbezahlten, regionalen acts? :o ...there's no business like show business^^
„Ariel there was a fire in your house they say, And that your bedroom is all up in flames. There was a fire in your house they say, They say you've been dancing with the devil. “

http://www.monomental.de

Devon Miles
Jungpionier
Jungpionier
Beiträge: 95
Registriert: 28.09.10 - 12:14

Beitrag von Devon Miles » 23.08.11 - 16:48

ne, diese gewissen regionalen Acts finanzieren sich selbst, indem sie 1000 Leute ziehen. überbezalht kann man daher aus Veranstaltersicht nicht sagen. ein Local Hero, der Null Leute zieht kostet den Veranstalter mehr, als er einbringt. man sollte die ganze Sache aber nicht auf diesem Niveau betrachten. mir gings lediglich um den Respekt, nicht um die finanzielle Seite.
man kann natuerlich sagen, meiner Meinung nach ist diese Musikrichtung, die 1000 Leute zieht stark überbewertet, das steht jedem frei.
http://www.vimeo.com/devonmiles/videos
http://myspace.com/vjdevonmiles

Benutzeravatar
Siebenschlaefer
OCB-Administrator
OCB-Administrator
Beiträge: 9029
Registriert: 09.06.02 - 20:36
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Siebenschlaefer » 23.08.11 - 17:08

Nogge hat geschrieben:hier mal nen kleines Video von meinem Auftritt

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rpDdSjnSfS0[/youtube]
Nur mal kurz nachgefragt: spielst du live und läuft da gerade nen track von ccc auf miditonal?
Ich bin nicht Ostcode! Macht was draus, was is eure Sache, ich kann mich nich um alles kümmern!
https://soundcloud.com/nathanexile

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9889
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 23.08.11 - 19:54

1. Nogge ist eigentlich ein Liveact
2. Wenn er das rechts im Bild sein soll, spielt der nicht sondern baut seine Geräte auf
3. Laut Line Up war´s ein Vs. mit Scratcher, welcher auch ein Liveact ist, wie kann da ein Track von CCC laufn?
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

28.07.18 Rhythm Machine Meets DistractAir
https://www.facebook.com/events/1019426484891036/

19.10.18 Technottic @ Radio Corax
coming soon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste