Kinofilme 2011 - Meinungen

Offtopic Forum für alles mögliche außer stupiden Dummlaber. Ex DT64 und Robotron.
Benutzeravatar
me11ow
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9060
Registriert: 18.12.03 - 22:53
Wohnort: hab ich
Kontaktdaten:

Beitrag von me11ow » 04.07.11 - 14:00

ich fanden schnieke, kurzweilige unterhaltung, sicher ungewollt b-movie-haft aber dafür eig. fast wieder cool. der buchhalter fetzt.

im gegensatz zu sucker punch ne gefühlte million mal besser. alter is das ein scheiss gewesen, ich wurde regelrecht aggresiv am samstag abend :lol:
„Wenn die Verhältnisse irre werden, werden die Irren zu Profis“

[20:00:50] MaiKind: bor krass. Volllaufen schreibt ma nu mit 3 f

Benutzeravatar
Erzmongo
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1744
Registriert: 11.09.10 - 07:53
Wohnort: LPZG

Beitrag von Erzmongo » 04.07.11 - 14:05

UNKNOWN IDENTITY

cooler streifen, gedreht in ner coolen stadt 8) unter anderem auch ne szene am leipzig/halle airport :o
war ne leichte kost, gespickt mit etwas action die portionsweise serviert wurde, so dass einem nie langweilig wurde
interessante, nachempfindbare story die sich so im laufe des films immer besser verdeutlicht

liam neeson fetzt :good:

8/10

Benutzeravatar
Lexandro
Genosse
Genosse
Beiträge: 2129
Registriert: 07.05.04 - 20:27
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Beitrag von Lexandro » 04.07.11 - 14:22

me11ow hat geschrieben:ich fanden schnieke, kurzweilige unterhaltung, sicher ungewollt b-movie-haft aber dafür eig. fast wieder cool. der buchhalter fetzt.

im gegensatz zu sucker punch ne gefühlte million mal besser. alter is das ein scheiss gewesen, ich wurde regelrecht aggresiv am samstag abend :lol:
Sucker Punch hab ich am freitag auch gesehen und bin geteilter meinung
so richtig versteht man den film erst beim zweiten anschauen hab ich festgestellt, aber auch wenn er durchaus nicht so sinnlos ist wie er anfangs anmutet ist er mir doch oft zu kitschig und ich mag so frauen-power-filme einfach nicht
optisch cool, handlungsmäßig auch ein paar gute ansätze, aber trotzdem kein großer wurf vom herrn Snyder

5/10
http://www.soundcloud.com/dubseb

Wenn Sie glauben Sie hätten mich verstanden, dann habe ich mich falsch ausgedrückt.

Benutzeravatar
me11ow
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9060
Registriert: 18.12.03 - 22:53
Wohnort: hab ich
Kontaktdaten:

Beitrag von me11ow » 04.07.11 - 16:23

Lexandro hat geschrieben:kitschig
naja, sagen wir 99% blueboxing und co, computerspiel-intro-atmosphäre und auch schnitt.
teilweise wirkt es wie ne techdemo die mer lieber selber spielen wollte, als ansehen.
wirkt für mich mehr wie nen softporno für frisch 13 gewordene... ;)

das beste war das weltkriegs-schlachtfeld wie aus ner anderen dimension. dort hat man übrigens gemerkt das irgendwie blut und gedärme fehlen die dem film wenigstens als splatterfilm was gegeben hätten, so ist es irgendwie n hohler streifen.... n actionfilm hat vll hölzerne schauspieler, doch dann wenigstens sportliche actionszenen, odern rumgeboxe was nicht völlig amputiert wirkt. will ichn streifen ohne action sehen, dann sollten die schauspieler wenigstens schauspielern können. irgendwie fehlt beides in sucker punch. hm.
„Wenn die Verhältnisse irre werden, werden die Irren zu Profis“

[20:00:50] MaiKind: bor krass. Volllaufen schreibt ma nu mit 3 f

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 04.07.11 - 17:41

irgendwie erinnerte mich das Weltkriegsschlachtfeld an Iron Sky.

Film naja nette Brüste in schicken Effekte , Story vorhersehbar :sleep:

5/10
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
Lexandro
Genosse
Genosse
Beiträge: 2129
Registriert: 07.05.04 - 20:27
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Beitrag von Lexandro » 04.07.11 - 18:04

me11ow hat geschrieben:
Lexandro hat geschrieben:kitschig
naja, sagen wir 99% blueboxing und co, computerspiel-intro-atmosphäre und auch schnitt.
teilweise wirkt es wie ne techdemo die mer lieber selber spielen wollte, als ansehen.
wirkt für mich mehr wie nen softporno für frisch 13 gewordene... ;)

das beste war das weltkriegs-schlachtfeld wie aus ner anderen dimension. dort hat man übrigens gemerkt das irgendwie blut und gedärme fehlen die dem film wenigstens als splatterfilm was gegeben hätten, so ist es irgendwie n hohler streifen.... n actionfilm hat vll hölzerne schauspieler, doch dann wenigstens sportliche actionszenen, odern rumgeboxe was nicht völlig amputiert wirkt. will ichn streifen ohne action sehen, dann sollten die schauspieler wenigstens schauspielern können. irgendwie fehlt beides in sucker punch. hm.
achtung spoiler

die szenarien fand ich vom prinzip her alle nicht schlecht, ob nun das stürmen der festung mit bezug auf die schlacht um Helms Klamm aus Herr der Ringe oder die zugfahrt mit Los Angeles im hintergrund, also dem bezug zu Blade Runner...nur die umsetzung...hm, da hätte man deutlich mehr draus machen können, ich finde kitschig triffts da schon ganz gut

dass Baby Doll eine fiktionale person ist und eigentlich eigentlich gar nicht existiert checkt man erst beim zweiten anschauen und auch die anderen mädels dürften fiktional sein, abgesehen von Sweet Pea
die story mit der vergewaltigung und dem versehentlichen töten der schwester die am anfang gezeigt wird ist eigentlich Sweet Pea's story (sie ist ja auch der off-erzähler des films), die in der psychiatrie von ihr zusammen mit der ärztin nachgespielt wird (daher auch ihr nachgebildetes zimmer im theater und die Baby Doll perücke)
Baby Doll ist eigentlich ihr engel von dem am anfang gesprochen wird, der sie herausfordern soll, damit sie "es wagt zu kämpfen", Rocket ist ihre eigentlich tote schwester und die anderen beiden mädels symbolisieren wohl auch noch irgendwas

also man kann da schon mehr draus machen als einen simplen no-brainer, aber die umsetzung bleibt wie gesagt leider trotzdem nur mäßig
http://www.soundcloud.com/dubseb

Wenn Sie glauben Sie hätten mich verstanden, dann habe ich mich falsch ausgedrückt.

besseres morgen
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 11840
Registriert: 13.03.05 - 02:18

Beitrag von besseres morgen » 05.07.11 - 11:55

nochmal zu source code

gestern gesehen, weil ich moon echt super fand. die Idee ist bei SC auch ganz cool aber dann doch ein wenig zuviel herzschmerz...
keiner der personen im film schafft es, tiefe in den raum zu bringen. dieses "liebesding" da zwischen den beiden ist auch eher... "HÄ?" und warum sich im "letzten" Strang niemand wundert, dass da n Typ im Zug gefesselt wird ist auch eher strange...


Tolle Idee leider nur mittelmäßig umgesetzt. Hoffe mal, Herr Jones musste dies so umsetzen, damit ein wenig mehr Geld in die Kasse kommt.
bleibt weit hinter Moon zurück und die Erkenntnis, dass eine äußerst intelligente und spannende Idee nicht gleich einen guten Film ergibt,

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 10203
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 17.07.11 - 18:39

Priest

Bild

Produktionsjahr: USA 2011
Genre: Horror, Fantasy, Western, Comicverfilmung
DVD/ Blu-Ray Vö.: 06.10.2011
Laufzeit: 84/ 87 Minuten -Uncut-
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=uk3AzHIblPE" onclick="window.open(this.href);return false;

Story
Ein Priester, der sich in der letzten großen Schlacht gegen die Vampire als legendärer Gotteskrieger hervorgetan hat, lebt nun inmitten anderer unterdrückter Menschen in der Finsternis ummauerter Städte, die von der Kirche beherrscht werden. Als seine Nichte von einer mordenden Bande von Vampiren entführt wird, widersetzt sich der Priester der Kirche, bricht seinen heiligen Eid und macht sich auf zu einer obsessiven Jagd, denn er muss seine Nichte finden, ehe es den Vampiren gelingt, sie zu einer der ihren zu machen. Auf seinem Kreuzzug wird er unterstützt von ihrem Freund, einem schießwütigen jungen Wüsten-Sheriff, und einer ehemaligen Gotteskriegerin, die über übernatürliche Kampfkünste verfügt.

Fazit
Beim ersten mal sehen, fand ich Priest eigentlich recht solide, für´s Kino wäre er mir zu kurz
und für 3D zu teuer. Ob er mich im Kino überzeugen könnte, wage ich zu bezweifeln.
Die Macher werden bei Erfolg den Film fortsetzen,
soviel geht zumindest nach dem Ende hervor.

6/10 Punkte (für den ersten Eindruck)
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
28.03.20 Rhythm Machine Meets DistractAir
23.05.20 EMMANUEL TOP Special @ Radio Corax, Halle
12.09.20 Radio:aktiv Meets Back To Oldschool @ Radio Blau

besseres morgen
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 11840
Registriert: 13.03.05 - 02:18

Beitrag von besseres morgen » 18.07.11 - 11:05

die Story liest sich eher 1/10 :lol:

Benutzeravatar
das zirkuskind
Genosse
Genosse
Beiträge: 3803
Registriert: 02.09.04 - 16:02
Wohnort: mitten in der manege...lissabon
Kontaktdaten:

Beitrag von das zirkuskind » 19.07.11 - 12:02

Life in a Day (2011)
Oder: Jeder ist ein YouTube-Star

gestern geguckt, voll geil.
impressive.
thats life.

http://outnow.ch/Movies/2011/LifeInADay/Reviews/kino/" onclick="window.open(this.href);return false;

21.07. - GSO Demo -> Afterparty @ Villa , LE
06-12.08. - Festival für Kunst, Musik und Politik @ ??
25.08 - Dubstep till DrumnBass @ ??!! , LE
22.09 - Enduser u.a. @ Conne Island, LE

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 10203
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 24.07.11 - 22:39

Insidious

Bild

Produktionsjahr: USA 2010
Genre: Thriller, Horror
DVD/ Blu-Ray Vö.: 01.12.2011
Laufzeit: 103/ 106 Minuten -Uncut-
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=E1YbOMDI59k" onclick="window.open(this.href);return false;

Story
Neues Haus, neues Glück: Für den Lehrer Josh Lambert, seine Frau Renai und ihre drei Kinder ist der Umzug die Erfüllung eines lange gehegten Wunschtraums. Die Freude währt indes nur kurz: Schnell wird der Familie bewusst, dass ihr neues Heim von düsteren Geistern heimgesucht wird. Nach einem mysteriösen Unfall fällt ihr Sohn Dalton in ein Koma, das selbst die besten Ärzte vor ein Rätsel stellt. Mit einem erneuten Umzug wollen die Lamberts ihren Sohn retten und dem unablässigen Terror entfliehen. Doch dann müssen sie feststellen, dass es nicht das Haus war, auf das die Dämonen es abgesehen haben...

Fazit
Die Macher von SAW und Paranormal Activity in einem Film!
Nach langer Zeit kommt mit Insidious mal wieder ein Gruselfilm der alten Schule.
Gut muss doch teuer sein oder?
Nein, mit einem Budget von gerade einmal 1,5 Millionen Dollar hat Insidious allein
in den USA locker seine Kosten schon längst wieder eingespielt.
SAW Regisseur James Wan bietet statt Splatter guten Grusel nach einem Drehbuch von Leigh Whannell
der hier auch noch Specs spielt.
Was genau Oren Peli bei dem Film gemacht hat, hab ich bisher nicht rausgefunden,
aber anleihen von Paranormal Activity sind auch hier klar zu erkennen.
Weitere Hauptdarsteller sind: Patrick Wilson(Watchmen - Die Wächter, Hard Candy),
Rose Byrne(X-Men: Erste Entscheidung, Troja, Brautalarm), Lin Shaye(2001 Maniacs 1 + 2, Nightmare On Elm Street 1984)

8/10 Punkte
Zuletzt geändert von kaossfreak am 25.07.11 - 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
28.03.20 Rhythm Machine Meets DistractAir
23.05.20 EMMANUEL TOP Special @ Radio Corax, Halle
12.09.20 Radio:aktiv Meets Back To Oldschool @ Radio Blau

Benutzeravatar
elias
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7505
Registriert: 15.05.06 - 20:52
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von elias » 25.07.11 - 19:02

besseres morgen hat geschrieben:die Story liest sich eher 1/10 :lol:

und der film 0/10

war das schlechteste was ich seit langem gesehen habe ! :uuh:
Es riecht nach pipi im Takatukaland!

Benutzeravatar
elias
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7505
Registriert: 15.05.06 - 20:52
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von elias » 25.07.11 - 21:28

Nun hab ich auch insidious gesehen
Driftet mir persönlich teilweise n bisschen zu sehr in eine disneyhafte story ab.... aber ist durch die machart und vor allem die sounds, sehr düster... oar die sounds.... irgendwie voll 80's mit diesem hohem gequietsche und knarrende türen und so.... GEIL!
Erste hälfte definitiv besser als die 2te!

Sehr empfehlenswert!
8/10
Es riecht nach pipi im Takatukaland!

Benutzeravatar
a-cid
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 8158
Registriert: 14.01.07 - 19:48
Wohnort: BeRlIn
Kontaktdaten:

Beitrag von a-cid » 26.07.11 - 14:37

letzten freitag "nichts zu verzollen" gesehen.
http://www.moviepilot.de/movies/nichts-zu-verzollen" onclick="window.open(this.href);return false;

am anfang war es ja noch ganz lustig und mir hat dieser belgische akzent wunderbar gefallen, aber nach ca einer halben stunde war es einfach nur langweilig und bis auf ein paar lacher doch sehr mau und vorhersehbar. schade, denn der film hatte potenzial und hats verschenkt.

6/10
Soundcloud

Ich kann doch jetzt noch nicht gehen, dann verpass ich doch die letzte Bahn!

Benutzeravatar
Gabba-Nation
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7121
Registriert: 13.11.04 - 15:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabba-Nation » 27.07.11 - 10:48

hab letzte woche Alles Koscher geguckt... ist zwar schon seit 2010 in anderen ländern draussen, hier in D erst seit 30.6.

Trailer:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=fMAymX_iKVw[/youtube]

Story: sieht man im trailer!
Fazit: sehr witziger film, der sämtliche klischees durchn kakao zieht!
kriegt von mir 8/10 punkten, hat sich echt gelohnt!

PS: gibts in Le glaube nur noch in der schauburg in der antonienstraße
"Just because a person is gay doesn't mean he's a fag."

Benutzeravatar
das zirkuskind
Genosse
Genosse
Beiträge: 3803
Registriert: 02.09.04 - 16:02
Wohnort: mitten in der manege...lissabon
Kontaktdaten:

Beitrag von das zirkuskind » 28.07.11 - 12:29

die letzten 3 sind gute filme, da stimm ich zu

21.07. - GSO Demo -> Afterparty @ Villa , LE
06-12.08. - Festival für Kunst, Musik und Politik @ ??
25.08 - Dubstep till DrumnBass @ ??!! , LE
22.09 - Enduser u.a. @ Conne Island, LE

Benutzeravatar
MaiKind
Genosse
Genosse
Beiträge: 3323
Registriert: 01.01.09 - 06:52
Wohnort: mittendrin

Beitrag von MaiKind » 05.08.11 - 22:47

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2
So, ditte wars wohl. Kannste nüscht machen, nu isses vorbei, wa Keule?

Nujaaa. Als bekennender Freund der deutschen Sprache lehne ich die Bücher ab (vielleicht zu Unrecht, aber Vorurteile fetzten) und auch wenn es heißt, die Originale bedienen sich einer besseren Sprache: lesen würde ich es nicht. Trotzdem; ins Kino wurde ich unter Zwang immer mitgeschleift und ganz ehrlich? Großes Kino! Die letzten Paar Teile waren der Knaller und nach all dem, und vor allem dem ersten Teil der ollen Heiligtümer, hätte ich mir mehr erhofft.
Story eher dünn, in drei Sätzen erzählt, gefühlsmäßig mau, szenisch unter Durchschnitt (ich erinnere an die fulminante Umsetzung mittels Scherenschnitt der Geschichte der drei Brüder im ersten Teil der Heiligtümer) und effektmäßig unteres Mittelfeld. Schade eigentlich.
Aber das erste Drittel des Films verschaffte schon Gänsehaut. Dann ging den Machern die Puste aus. Nujaaa.
Empfehlenswert ist es trotzdem. Wenn auch nicht großartig.

Fazit: 6/10
Musik drückt aus, was nicht in Worte gefasst werden kann und worüber zu schweigen unmöglich wäre!

[23:36:37]'Pax: ''Sind allerdings grad Laptop-Boxen''

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 08.08.11 - 15:46

kaossfreak hat geschrieben:Insidious

Bild

Produktionsjahr: USA 2010
Genre: Thriller, Horror
DVD/ Blu-Ray Vö.: 01.12.2011
Laufzeit: 103/ 106 Minuten -Uncut-
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=E1YbOMDI59k" onclick="window.open(this.href);return false;

Story
Neues Haus, neues Glück: Für den Lehrer Josh Lambert, seine Frau Renai und ihre drei Kinder ist der Umzug die Erfüllung eines lange gehegten Wunschtraums. Die Freude währt indes nur kurz: Schnell wird der Familie bewusst, dass ihr neues Heim von düsteren Geistern heimgesucht wird. Nach einem mysteriösen Unfall fällt ihr Sohn Dalton in ein Koma, das selbst die besten Ärzte vor ein Rätsel stellt. Mit einem erneuten Umzug wollen die Lamberts ihren Sohn retten und dem unablässigen Terror entfliehen. Doch dann müssen sie feststellen, dass es nicht das Haus war, auf das die Dämonen es abgesehen haben...

Fazit
Die Macher von SAW und Paranormal Activity in einem Film!
Nach langer Zeit kommt mit Insidious mal wieder ein Gruselfilm der alten Schule.
Gut muss doch teuer sein oder?
Nein, mit einem Budget von gerade einmal 1,5 Millionen Dollar hat Insidious allein
in den USA locker seine Kosten schon längst wieder eingespielt.
SAW Regisseur James Wan bietet statt Splatter guten Grusel nach einem Drehbuch von Leigh Whannell
der hier auch noch Specs spielt.
Was genau Oren Peli bei dem Film gemacht hat, hab ich bisher nicht rausgefunden,
aber anleihen von Paranormal Activity sind auch hier klar zu erkennen.
Weitere Hauptdarsteller sind: Patrick Wilson(Watchmen - Die Wächter, Hard Candy),
Rose Byrne(X-Men: Erste Entscheidung, Troja, Brautalarm), Lin Shaye(2001 Maniacs 1 + 2, Nightmare On Elm Street 1984)

8/10 Punkte

absolut deiner Meinung!
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
FreddyLE
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5213
Registriert: 18.01.07 - 19:18
Wohnort: L.E.

Beitrag von FreddyLE » 08.08.11 - 19:03

SUPER 8


Unbedingt ankucken ! Köstlich, kurzweiig, effektvoll und spannend. Und es spielt in einer Zeit, als es das ganze doofe (aber dennoch geile) Internet noch nicht gab und dadurch noch wesentlich mehr Kiddies (als heute) seeehr coole eigene kreative Ideen hatten, wie man seine Freizeit verbringen kann 8)

Hat mich vom Grundgedanken stark an E.T. erinnert. Ein Spielberg - Meisterstück :good:


Achja......beim Abspann nicht gleich aufspringen und eilig aus`m Kino rennen (wegen iPhone checken und so) - sondern einfach mal sitzenbleiben und grinsen :mrgreen:



9/10 !
Nulla vita sine musica

Benutzeravatar
Lexandro
Genosse
Genosse
Beiträge: 2129
Registriert: 07.05.04 - 20:27
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Beitrag von Lexandro » 15.08.11 - 00:57

besseres morgen hat geschrieben:nochmal zu source code

gestern gesehen, weil ich moon echt super fand. die Idee ist bei SC auch ganz cool aber dann doch ein wenig zuviel herzschmerz...
keiner der personen im film schafft es, tiefe in den raum zu bringen. dieses "liebesding" da zwischen den beiden ist auch eher... "HÄ?" und warum sich im "letzten" Strang niemand wundert, dass da n Typ im Zug gefesselt wird ist auch eher strange...


Tolle Idee leider nur mittelmäßig umgesetzt. Hoffe mal, Herr Jones musste dies so umsetzen, damit ein wenig mehr Geld in die Kasse kommt.
bleibt weit hinter Moon zurück und die Erkenntnis, dass eine äußerst intelligente und spannende Idee nicht gleich einen guten Film ergibt,
ich stimme zu, Source Code ist kurzweiliges Hollywood-kino, kann man sich durchaus mal anschauen
Moon ist dagegen allerdings ein wirkliches meisterwerk, ein kleiner geheimtipp und auf jeden fall ein stern am sonst recht mager bestückten sci-fi-himmel...braucht meiner meinung nach auch den vergleich zu 2001 nicht scheuen
http://www.soundcloud.com/dubseb

Wenn Sie glauben Sie hätten mich verstanden, dann habe ich mich falsch ausgedrückt.

Benutzeravatar
msilver
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9397
Registriert: 30.04.05 - 09:02
Wohnort: Aschersleben
Kontaktdaten:

Beitrag von msilver » 15.08.11 - 06:10

super 8 = 7 von 10
planet der affen = 9 von 10
http://soundcloud.com/borderlinelive/01 ... um-getknow" onclick="window.open(this.href);return false;

http://soundcloud.com/karlpelzer/tekkno-musik" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.youtube.com/watch?v=j8NvtFHb_IY" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 10203
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 15.08.11 - 22:20

Bad Teacher

Bild

Produktionsjahr: USA 2011
Genre: Komödie
Kinostart: 23.06.2011
DVD/ Blu-Ray Vö.: 10.11.2011
Laufzeit: 92/ 92 Minuten -Uncut-
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=bUfQexJGUeA" onclick="window.open(this.href);return false;

Story
Manchen Lehrern ist alles sch...egal. Elizabeth zum Beispiel. Sie hat ein loses Mundwerk, kennt keine Skrupel und ist für ihren Beruf völlig ungeeignet. Sie trinkt, ist meistens high und kann es kaum erwarten, sich nach oben zu schlafen und einen reichen Sugar Daddy zu heiraten, damit sie endlich ihren lästigen Tagesjob hinschmeißen kann, bei dem sie allen ohnehin nur etwas vorgaukelt. Als ihr Verlobter sie sitzen lässt, wirft Elizabeth ein Auge auf einen ebenso vermögenden wie attraktiven jungen Vertretungslehrer. Allerdings muss sie um dessen Aufmerksamkeit mit Amy, einer bei allen sehr beliebten Kollegin, buhlen. Gleichzeitig muss Elizabeth die hartnäckigen Avancen eines sarkastischen und überaus respektlosen Sportlehrers abwehren. Die Folgen von Elizabeths hemmungslosen und skandalträchtigen Intrigen sorgen dafür, dass ihre Schüler und Kollegen, sowie nicht zuletzt sie selbst, einige Lektionen fürs Leben lernen, die sich gewaschen haben.

Fazit
Im Trailer sind fast ausschließlich die besten Szenen zu sehen.
Die Herren sollten sich lieber einmal mehr überlegen, ob der Weg ins Kino lohnt.
Meiner Meihnung nach, definitiv nicht.

2/10 Punkte
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
28.03.20 Rhythm Machine Meets DistractAir
23.05.20 EMMANUEL TOP Special @ Radio Corax, Halle
12.09.20 Radio:aktiv Meets Back To Oldschool @ Radio Blau

Benutzeravatar
deo
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5192
Registriert: 01.05.08 - 09:10
Wohnort: Berlinettenstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von deo » 15.08.11 - 22:50

FreddyLE hat geschrieben:
Hat mich vom Grundgedanken stark an E.T. erinnert. Ein Spielberg - Meisterstück :good:



9/10 !
kein Wunder, schließlich ist dieser Film eine bewusste Verbeugung vorm Herrn Spielberg ;)



zu Bad Teacher: kurzweilige, wenig kopflastige Abendunterhaltung. kann man schauen muss man aber nich.
CrazySpiderPig ----- ♥ IRUKANDJI ♥
Sebbel hat geschrieben:"Promoset for driving people for finding the way of society unemployment."
jens hat geschrieben:ein promoset für leute die fahren, um die art der gesellschaft arbeitslosigkeit zu finden??

Benutzeravatar
msilver
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9397
Registriert: 30.04.05 - 09:02
Wohnort: Aschersleben
Kontaktdaten:

Beitrag von msilver » 16.08.11 - 06:14

bad teacher = 5 von 10
http://soundcloud.com/borderlinelive/01 ... um-getknow" onclick="window.open(this.href);return false;

http://soundcloud.com/karlpelzer/tekkno-musik" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.youtube.com/watch?v=j8NvtFHb_IY" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
oSwooD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1101
Registriert: 28.04.07 - 20:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von oSwooD » 16.08.11 - 14:22

Source Code - verschenktes Potenzial, Idee is cool, aber Umsetzung sehr mager. 4/10

Transformers 3 - Nach dem Debakel von Teil 2 hatte man ja schon keine Erwartungen, daher wirkte er wohl ganz ok, aber Story meh..Szene 1-1 übernommen, ansonsten eher öde.
Wenigstens gabs Rosie statt Megan, das gibt nen Pluspunkt auf 5/10

X-Men 1rst Class - Hab mehr erwartet, viele Fähigkeiten wurden nur abgeändert, die es schon gab (aber auf anderen Chars), Fassbender als Magneto war cool, ansonsten auch eher mittelmäßig 5/10

Thor - Endlich mal eine durchaus nette Comicverfilmung :D Welten besser als Cpt.America oder Spiderman 7,5/10

Scream 4 - einfach nur langweilig 2/10
CORE is mother, CORE is father, it can't be in any other way

Benutzeravatar
steven
Wessi
Wessi
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.09 - 09:31

Beitrag von steven » 17.08.11 - 08:34

oSwooD hat geschrieben:
Transformers 3 - Nach dem Debakel von Teil 2 hatte man ja schon keine Erwartungen, daher wirkte er wohl ganz ok, aber Story meh..Szene 1-1 übernommen, ansonsten eher öde.
Wenigstens gabs Rosie statt Megan, das gibt nen Pluspunkt auf 5/10
findeste? fand den eigentich recht überzeugend, gerade wegen mancher szenen (die im hochhaus oder optimus gegen diesen mit den vielen bohrern^^)
oSwooD hat geschrieben: Thor - Endlich mal eine durchaus nette Comicverfilmung :D Welten besser als Cpt.America oder Spiderman 7,5/10
wie kannst du denn schon cpt. america gesehen haben? der kommt doch erst morgen raus :)
Ihr könnt rennen aber ihr könnt nicht gleiten.

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 18.08.11 - 21:42

so mal Pirates of the Caribean 4 aschauen und es IST die originalsimme die er auch schon vorher hatte!!
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
kaossfreak
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 10203
Registriert: 25.08.05 - 18:50
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitrag von kaossfreak » 18.08.11 - 23:27

steven hat geschrieben:
oSwooD hat geschrieben:
Transformers 3 - Nach dem Debakel von Teil 2 hatte man ja schon keine Erwartungen, daher wirkte er wohl ganz ok, aber Story meh..Szene 1-1 übernommen, ansonsten eher öde.
Wenigstens gabs Rosie statt Megan, das gibt nen Pluspunkt auf 5/10
findeste? fand den eigentich recht überzeugend, gerade wegen mancher szenen (die im hochhaus oder optimus gegen diesen mit den vielen bohrern^^)
oSwooD hat geschrieben: Thor - Endlich mal eine durchaus nette Comicverfilmung :D Welten besser als Cpt.America oder Spiderman 7,5/10
wie kannst du denn schon cpt. america gesehen haben? der kommt doch erst morgen raus :)
z.B. Preview :wink:
http://discoschrottplatz.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
28.03.20 Rhythm Machine Meets DistractAir
23.05.20 EMMANUEL TOP Special @ Radio Corax, Halle
12.09.20 Radio:aktiv Meets Back To Oldschool @ Radio Blau

Benutzeravatar
steven
Wessi
Wessi
Beiträge: 23
Registriert: 21.04.09 - 09:31

Beitrag von steven » 19.08.11 - 06:48

kaossfreak hat geschrieben:
steven hat geschrieben:
oSwooD hat geschrieben:
Transformers 3 - Nach dem Debakel von Teil 2 hatte man ja schon keine Erwartungen, daher wirkte er wohl ganz ok, aber Story meh..Szene 1-1 übernommen, ansonsten eher öde.
Wenigstens gabs Rosie statt Megan, das gibt nen Pluspunkt auf 5/10
findeste? fand den eigentich recht überzeugend, gerade wegen mancher szenen (die im hochhaus oder optimus gegen diesen mit den vielen bohrern^^)
oSwooD hat geschrieben: Thor - Endlich mal eine durchaus nette Comicverfilmung :D Welten besser als Cpt.America oder Spiderman 7,5/10
wie kannst du denn schon cpt. america gesehen haben? der kommt doch erst morgen raus :)
z.B. Preview :wink:
trotzdem sollte man vorher den ganzen film sehen :D
Ihr könnt rennen aber ihr könnt nicht gleiten.

Benutzeravatar
msilver
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9397
Registriert: 30.04.05 - 09:02
Wohnort: Aschersleben
Kontaktdaten:

Beitrag von msilver » 19.08.11 - 06:58

Deeto hat geschrieben:so mal Pirates of the Caribean 4 aschauen und es IST die originalsimme die er auch schon vorher hatte!!
meinen andere aber das es nicht die stimme ist! kann es sein das vielleicht in der version die in den handel kommt die stimme aus den anderen teilen wieder dabei ist?
http://soundcloud.com/borderlinelive/01 ... um-getknow" onclick="window.open(this.href);return false;

http://soundcloud.com/karlpelzer/tekkno-musik" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.youtube.com/watch?v=j8NvtFHb_IY" onclick="window.open(this.href);return false;

Gesperrt